Image Map

Schonzeit und Mindstmaß hier

Setzkescher hier

Die Flutkatastastrophe in NRW und Rheinland Pfalz

Allen Betroffenen und insbesondere allen Angehörigen der Flutopfer gilt unser tiefstes Mitgefühl und unser Anteilnahme. 

Es ist unbeschreiblich mit welch einer Macht uns die Natur, zum Teil durch Menschenhand beeinflusst, ihre Kraft gelehrt hat. Es traf all jene die arg und wehrlos waren und das mit aller Kraft.

Wir Angler, die eigentlich eins mit dem Wasser sein sollten, hadern mit den Folgen dieser Flut und sind einfach nur sprachlos und betroffen.

Alle in unserem Team sind betroffen, tatsächlich und emotional. 

An alle, Kopf hoch es wird weiter gehen, denn wir gemeinsam schaffen auch das.

Euer Schulungsteam

Thomas Walgenbach, Mario Schreck und Wilfried Schwandt

Der Angler im Mittelpunkt

Der allererste Schritt um an den Angelschein zu gelangen, ist die Anmeldung zu einem Vorbereitungskurs zur Fischerprüfung. Das erfolgreiche Bestehen der Fischerprüfung ist in allen 16 deutschen Bundesländern die Grundvoraussetzung um in Deutschland überhaupt angeln zu dürfen. 

Wir helfen ihnen individuell und persönlich dabei.

Nicht alle Bundesländer setzen jedoch einen Vorbereitungskurs zwingend voraus.

 Wenn du deine Fischerprüfung in Rheinland-Pfalz absolvieren möchtest, musst du einen 35-Stündigen Vorbereitungskurs besuchen und eine Prüfung ablegen. 

Diese Kurse verteilen sich oft über mehrere Wochen auf die Abend- oder Wochenendstunden.

Weil jedes Bundesland seine eigenen Fischereigesetze hat, sind die Bedingungen für die Anerkennung von Fischerprüfungszeugnissen/Fischereischeinen überall ganz verschieden.

Bei uns lernst du alles, um die Fischerprüfung zu bestehen.

Bitte melde dich zum nächsten Kurs an.

Kursdaten und Anmeldeformulare findest du auf unseren Seiten.